Den Horizont erweitern

Nach über 40 Jahren als Vor­sitzen­der der Geschäft­sleitung der Colli­ni Hold­ing AG ist Johannes Colli­ni 2018 zurück­ge­treten und fungiert sei­ther als Auf­sicht­sratsvor­sitzen­der. Im Dezem­ber feierte die Fir­ma Colli­ni ihr 120-jähriges Beste­hen. Das Fam­i­lienun­ternehmen begann mit der Scheren­schleifer­ei von Dami­an Colli­ni, einem Ein­wan­der­er aus Mor­ta­so im Trenti­no, und ist heute Europas führen­des Unternehmen in der Ober­flächen­tech­nik mit ins­ge­samt 13 Betrieben in Öster­re­ich, der Schweiz, Deutsch­land, Ital­ien, Rus­s­land und Mexiko.

Du hast das Wach­s­tum von Colli­ni in den let­zten 40 Jahren von 140 auf über 1600 Mitar­beit­er geleit­et. Wenn du jet­zt zurück­blickst, was ist dir dabei am besten gelun­gen?
Alle Mitar­bei­t­en­den arbeit­en an einem The­ma: Erfüllen, was der Kunde braucht.

Mit 500 Mitar­beit­ern in Hohen­ems ist Colli­ni der größte Arbeit­ge­ber in der Stadt. Was für eine Verbindung entste­ht da zur Heimat­stadt?
Die Heimat Ems ist das Fun­da­ment. Eine starke Basis, um in die Welt hin­aus zu gehen. Die Erfahrun­gen aus unseren Stan­dorten brin­gen wir wieder nach Hohen­ems zurück und wollen sie mit den Emsern teilen.

Du bist nach wie vor sehr aktiv. Welchen neuen Auf­gaben widmest du dich ger­ade?
Ich begleite das Colli­ni Man­age­ment bei der Real­isierung der von ihnen selb­st gesteck­ten Ziele als Auf­sicht­sratsvor­sitzen­der. Als Vor­sitzen­der der VEM (Vorarl­berg­er Elek­tro- und Met­allindus­trie) geht es um die Schaf­fung von guten Rah­menbe­din­gun­gen, um den Pro­duk­tion­s­stan­dort im Land Vorarl­berg als Basis unseres Wohl­standes langfristig zu sich­ern. Als Ver­hand­lungs­führer der öster­re­ichis­chen Met­all­tech­nis­chen Indus­trie habe ich den Ehrgeiz, die unzeit­gemäße Tren­nung der Men­schen in Arbeit­er und Angestellte in einem ein­heitlichen Beschäftigten-Kollek­tivver­trag zusam­men­zuführen. Eine Herzen­san­gele­gen­heit ist mir die Entwick­lung des Are­als Vil­la Rosen­thal zu einem würdi­gen Ein­trittstor in die Innen­stadt. Soweit Zeit bleibt, unter­stütze ich junge Unternehmen mit meinen Kom­pe­ten­zen. Nach­dem ich jahre­lang wenig Zeit für die Fam­i­lie hat­te, lerne ich nun, die Wün­sche mein­er Alw­era von ihren Augen abzule­sen.

Du hast ein reges Inter­esse daran, dass die Innen­stadt von Hohen­ems nach­haltig belebt wird. Dazu gehört auch die Vil­la Ivan Rosen­thal. Um was geht es dir dabei?
Die Bevölkerung hat das kul­turelle und städte­bauliche Erbe von Hohen­ems schätzen gel­ernt. Und diesen Schatz gilt es nun ein­er­seits für die heuti­gen Anforderun­gen zu adap­tieren und ander­seits städte­baulich weit­er zu entwick­eln. Als Unternehmer bin ich am langfristi­gen Ertrag inter­essiert. Dies gibt Hohen­ems die Sicher­heit, dass wir mit einem Hor­i­zont von 50 Jahren investieren.

Wie siehst du die weit­ere Entwick­lung in Hohen­ems? Was würde dir per­sön­lich am Herzen liegen?
Wir müssen die Einzi­gar­tigkeit von Hohen­ems weit­er­en­twick­eln. Als finanzielles Fun­da­ment brauchen wir erfol­gre­iche Indus­trie-, Gewerbe- und Han­dels­be­triebe. Auf Basis des reich­halti­gen his­torischen und kul­turellen Schatzes der Stadt kön­nte im Emser Stadtk­ern ein weltweit ein­ma­liges Kon­tak­t­fo­rum junger Geistes- und Natur­wis­senschaftler sowie Kün­stler aus der ganzen Welt entste­hen.

Was gefällt dir an Hohen­ems am besten?
In den let­zten Jahren haben Poli­tik und Bevölkerung das getan, was sie am besten kön­nen bzw. wofür sie zuständig sind. Die Stadt hat die richti­gen Rah­menbe­din­gun­gen, wie die Straßengestal­tung in der Innen­stadt, gestal­tet und die Bevölkerung, ob in Hohen­ems ansäs­sig oder zum Arbeit­en in der Stadt, investiert in Gebäude und Geschäfte und nimmt die Räume für Feste, Märk­te oder zum Bum­meln an.

Was macht ein har­monis­ches Miteinan­der in ein­er Gemein­schaft, sei es ein Unternehmen oder eine Stadt, dein­er Mei­n­ung nach möglich?
Im Unternehmen Colli­ni sagen wir: Die Ver­schieden­heit von Men­schen macht den Erfolg aus.

Details zum Artikel

Website

info@collini.eu

Collini GmbH
Schweizer Straße
Hohenems
In Google Maps öffnen