Ein Zusammenspiel von alt und neu

Vor 20 Jahren wurde das ehe­ma­lige Geschäfts- und Wohn­haus an der Mark­t­straße 19 von Roswitha Häfele erwor­ben und in der Folge zeit­gemäß und sorgfältig saniert.

»Zuerst ein­mal hat mich das Haus wegen seines Ausse­hens ange­zo­gen. Obwohl es so schlicht ist, sticht es her­aus«, erk­lärt Roswitha. Mit nur knapp sechs Metern Bre­ite und zwölf Metern Länge ist das Haus der kle­in­ste Baukör­p­er in der Mark­t­straße. Es befind­et sich mit­ten im his­torischen Kern der Stadt und ist durch die Mond­schein­gasse direkt mit dem Jüdis­chen Vier­tel ver­bun­den.

Die Mark­t­straße war über viele Jahre ver­nach­läs­sigt wor­den und als Durchzugsstraße nicht sehr geschätzt. Roswitha war es wichtig, einen Impuls zu set­zen. »Die feingliedrige, verdichtete Bebau­ung der Mark­t­straße hat von der His­to­rie her eine Wer­tigkeit und Sub­stanz, die man nutzen sollte.«

Mit der Fer­tig­stel­lung des R-Haus­es im Jahre 2004 ist Roswitha dieser Impuls gelun­gen. Das Erdgeschoss öffnet sich zur Straße hin und kann für öffentlich-kul­turelle Ver­anstal­tun­gen wie Ausstel­lun­gen, Lesun­gen und kleinere Konz­erte genutzt wer­den. Die bei­den oberen Stock­w­erke sind als Ate­lier und Arbeit­sraum konzip­iert, die sich auch als Wohn­raum eignen. »Zuerst stand die Ren­ovierung im Vorder­grund. Die Art der Nutzung ist erst mit der Zeit gewach­sen«, erzählt Roswitha. Die drei Stock­w­erke weisen extrem unter­schiedliche Atmo­sphären und Stim­mungen auf.

Für die Ren­ovierung hat Roswitha sehr eng mit dem Wiener Kün­stler Karl-Heinz Klopf zusam­mengear­beit­et, der gemein­sam mit ihr eine Vision aus alten und neuen Konzepten für das R-Haus entwick­elte. Der oben aufge­set­zte Glaskubus bricht aus der beste­hen­den Dachrhyth­mik her­aus und gibt den Blick auf das gesamte umgebende Panora­ma der Stadt­land­schaft frei. »Wir haben mit dem Flach­dach etwas gemacht, das unüblich ist. Es ist jedoch so gestal­tet, dass es sich har­monisch eingliedert. Und weil das Haus so schmal ist, ist durch die Auf­s­tock­ung viel mehr Raum vorhan­den.« R-Haus, Mark­t­straße 19

Details zum Artikel

Website

Marktstraße 19
Hohenems
Austria
In Google Maps öffnen